Nach dem Urteil zur Staatsanwaltschaft Wien (C-584/19) im Dezember 2020 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 16. Dezember 2021 ein zweites Urteil erlassen, das sich mit der Staatsanwaltschaft als Erlassbehörde der Europäischen Ermittlungsanordnung (EEA) befasst. Im Urteil Spetsializirana prokuratura (C-724/19) befasste sich der EuGH mit den Befugnissen der Staatsanwaltschaft zum Erlass einer Europäischen Ermittlungsanordnung. Die Auswirkungen des Urteils auf die nationalen Rechtssysteme können am Beispiel des kroatischen Rechtssystems betrachtet werden.