Der Europäische Parlamentarische Forschungsdienst (EPRS) und der Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) des Europäischen Parlaments haben in der ersten Jahreshälfte 2021 ein Briefing über die laufenden Gesetzgebungsverfahren zu einigen Aspekten der EEA-Praxis im Zusammenhang mit einem Ersuchen um die Erhebung digitaler Daten bei der Verbrechensbekämpfung veröffentlicht. Dies ist ein Schritt in die richtige Richtung, nachdem das Verfahren zur Annahme der beiden vorgeschlagenen Verordnungen ab 2019 aufgrund der COVID19-Pandemie blockiert war.